Kartoffelrosen mit Frühlingsquark

Ach, ja! Der Allrounder unter den Rohkostspeisen. Ob als Pommes, Chips, Brei oder Auflauf, die Kartoffel macht einfach immer eine gute Figur!

Hier habe ich ein Rezept für euch, bei dem die Kartoffel nicht nur lecker schmeckt, sondern auch noch super aussieht!

Was ihr dafür braucht:

  • Kartoffeln
  • Sparschäler
  • Hobel oder Messer
  • Frühlingsquark
  • Muffinblech und Papierförmchen

Zubereitung

Zuerst werden die Kartoffeln gewaschen und geschält. Danach werden sie in dünne Scheiben geschnitten – am besten verwendet ihr dazu einen Hobel. Die Scheiben sind dünn genug, wenn sie sich ohne Mühe umklappen lassen und nicht wieder zurückschnalzen.

Wenn ihr eure Kartoffelscheiben gehobelt habt, geht es daran die Rose zu bilden.

Dazu könnt ihr die Scheiben in eine Reihe legen, wobei sich die Scheiben leicht überlappen sollten. Dann rollt ihr die Reihe von einer Seite her auf und setzt sie in eine Muffinform (mit einem Papierförmchen ausgekleidet, damit die Rosen später nicht fest kleben). Wenn alle Rosen in die Muffinform gesetzt sind, könnt ihr sie noch leicht in Form drücken, dass zum Beispiel die äußersten Scheiben leicht abstehen, so habt ihr später schöne knusprige Rosenblätter. 😉

Dann könnt ihr das Ganze bei ca. 170 Grad für 40 Minuten in den vorgeheizten Backofen geben. Die Rosen sind fertig, wenn sie außen eine schöne braune Farbe haben und innen gut weich sind!

Zum Servieren einfach einen Klecks Frühlingsquark dazu geben und genießen!

Kartoffelrosen mit Frühlingsquark
Schon fertig!

Lasst es euch schmecken!

Tipp: Die Papierförmchen kleben ein wenig an den Kartoffelrosen, daher einfach vorher mit ein wenig Öl oder Butter bestreichen, damit die Rosen später gut aus dem Förmchen zu Holen sind!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.