3 gesunde Rezepte für Over-Night-Oats (die wie Kuchen schmecken!)

Over-Night-Oats sind momentan im Trend. Es gibt sie in allen möglichen Varianten und Geschmacksrichtungen. Also habe ich mich dem Trend hingegeben und diese ebenfalls ausprobiert – was beim ersten Versuch nicht sonderlich erfolgreich war. Ich habe damals einfach nur Haferflocken mit Joghurt vermengt und am Morgen noch Äpfel darüber gegeben.

Für meinen Geschmack hat das einfach viel zu gesund geschmeckt und hat es nicht in mein gedankliches Kochbuch geschafft.

Also habe ich nach Alternative gesucht, die meinem Geschmack eher entsprechen und bin schließlich fündig geworden.

Das Geheimrezept: Lass das gesunde Frühstück wie Kuchen schmecken!

Ja, nur ist das gar nicht so einfach, wenn dieses dabei weiterhin gesund bleiben soll… Nach einigem Hin und Her hatte ich dann ein Rezept, dass mich überzeugt hat!

Over-Night-Oats a la Donauwelle!

Was ihr dafür braucht:

  • Haferflocken
  • Griechischen Joghurt
  • Kirschen aus dem Glas
  • Zartbitterschokolade

Im Glas wird dann alles geschichtet und gut umgerührt und – Voila! – Gesunde Donauwelle im Glas! Der griechische Joghurt macht die Over-Night-Oats richtig schön cremig und die Kirschen und Zartbitterschokolade runden das Ganze noch ab.

Ich habe außerdem noch etwas von dem Kirschsaft in Glas hinzu gegeben, um den Kirschgeschmack mehr hervor zu heben. Lecker!

Kirschen sind nicht so dein Fall? Kein Problem, dann ist vielleicht diese Variante das Richtige für dich!

Over-Night-Oats a la Bananenbrot!

Was ihr dafür braucht:

  • Haferflocken
  • Bananen
  • Honig
  • Griechischen Joghurt
  • Vanilleextrakt (oder Vanille direkt aus der Schote)

Das Ganze wird wieder im Glas geschichtet und gut umgerührt, damit alle Haferflocken gut quellen können. Die Bananen habe ich mit einer Gabel zerdrückt und als Mus untergehoben, so hat später jeder Löffel den vollen Bananengeschmack mit dabei.

Oder wer es lieber klassisch mag:

Over-Night-Oats a la Bienenstich mit Äpfeln!

Was ihr dafür braucht:

  • Haferflocken
  • Äpfel
  • Honig
  • Mandeln (Blättchen)
  • Griechischer Joghurt
  • Vanilleextrakt (oder Vanille direkt aus der Schote)

Klar, der klassische Bienenstich hat normalerweise keine Äpfel im Rezept, aber so kommt zumindest etwas Obst ins Frühstück (ihr könnt die Äpfel natürlich auch weglassen, ganz nach Geschmack!) Die Zutaten werden wie gewohnt im Glas geschichtet und gut umgerührt. In diesem Fall habe ich allerdings die Mandelblättchen erst zum Schluss oben darauf verteilt und nicht mit vermischt, da diese sonst schnell matschig werden und nicht die gewohnt knackige Konsistenz haben, wie beim klassischen Bienenstich.

Es gibt sicherlich noch eine Menge Kuchenrezepte, die man auf die Over-Night-Oats Version übertragen kann.

Schreibt mir doch mal in die Kommentare welche Varianten ihr schon ausprobiert habt – ich würde mich über neue Inspiration sehr freuen! 😉

Zartbitterschokolade als Topping!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.